Kopf-Bein-Schulter-Hacke

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Jugendliche ** Sportunterricht Sonstige Spezielle Übung

Material

Pro Paar vier Edu Bean Bugs (vier verschiedene Farben) und zwei Markierungskegel

Vorbereitung

Die Schülerinnen und Schüler gehen paarweise zusammen und stehen sich im Abstand von ca. drei Metern gegenüber. Jedes Paar hat vier Edu-Bean-Bugs. Die Partner legen fest, wer im ersten Durchgang Werfer (W) und wer der Annehmende (A) ist. Hinter jedem Partner steht ein Markierungskegel im Abstand von ca. zwei Metern (s. Bild 1).

Grundübung /-spiel

Die Grundübung beginnt mit zwei Bällen. "W" hält die Bälle verdeckt, wählt einen Ball aus und wirft ihn auf "A" zu, der den Ball annimmt und abtropfen lässt.
Jeder Ballfarbe wird eine Bewegung zugeordnet: Wirft "W" z. B. den gelben Ball, muss ihn "A" mit dem Kopf annehmen. Wird der blaue Ball geworfen, wird er mit der Schulter angenommen. Nach 10 Versuchen wird gewechselt.
Vorschläge für die Farb- und Bewegungszuordnung:
Gelb = Annahme mit dem Kopf
Blau = Annahme mit der Schulter
Rot = Annahme mit dem Oberschenkel
Grün = Annahme mit der Hacke

Schwierigkeitsstufe 1

Der dritte Ball wird hinzugenommen: z. B. roter Ball = Annahme mit dem Oberschenkel.

Schwierigkeitsstufe 2

Der vierte Ball wird hinzugenommen: z. B. grüner Ball = Annahme mit der Hacke.

Schwierigkeitsstufe 3

Ruft "W" vor dem Werfen „Schiri“, muss "A" den Ball mit der ungeübten Seite annehmen (Annahme mit dem Kopf natürlich ausgenommen).

Schwierigkeitsstufe 4

Für Variante 2 und 3:
Jeder Farbe wird ein weiteres Bewegungsmuster für das Umlaufen des Markierungskegels zugewiesen. Zum Beispiel: gelb = normal rennen, blau = auf einem Bein hüpfen, rot = rennen und anfersen, grün = Seithüpfen.

Variante 1

Löst "A" die Aufgabe richtig, müssen "A" und "W" um ihren Markierungskegel laufen. Macht "A" einen Fehler, muss nur er laufen.

Variante 2

"A" muss versuchen den Ball so anzunehmen, dass er ihn fangen und zu "W" zurückwerfen kann. Gelingt ihm das, muss nicht er, sondern "W" seinen Markierungskegel umlaufen.
Hinweis: Siehe auch Schwierigkeitsstufe 4

Variante 3

Der Abstraktionsgrad wird erhöht, in dem nur mit einem Ball gespielt wird und die Bewegungen werden nur durch Farben angesagt. Man könnte die Bewegungen auch an Zahlen oder Begriffe knüpfen.
Hinweis: Siehe auch Schwierigkeitsstufe 4

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Jürgen Kleiner, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg

Bilder

Kopf-Bein-Schulter-Hacke-001.jpg