Nummernpassen ohne Gegner

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Schulkinder, Jugendliche **
*
Sportunterricht Spielen Spezielle Übung

Material

Nummerierte Teamleibchen (pro Team einen Satz unterschiedlicher Farbe), einen Ball je Team, Markierungspylonen

Vorbereitung

Die Klasse wird in Gruppen zu 8-14 Schülerinnen und Schüler eingeteilt. Jede Gruppe erhält entsprechend ihrer Anzahl einen Satz Teamleibchen unterschiedlicher Farbe und mit Nummern von "1" bis "n".
Jede Gruppe hat einen Ball und spielt in einem der Gruppengröße angemessenen und durch Pylonen markierten Spielfeld.

Grundübung /-spiel

Die Nummer "1" jeder Gruppe hat den Ball. Nach dem Startsignal durch die Lehrperson versuchen die Gruppen den Ball gemäß der Nummernreihenfolge zu passen. Ziel ist es den Ball in zwei Durchgängen (bei großen Gruppen), in drei oder vier Durchgängen (bei kleinen Gruppen) in der Reihenfolge von "1" bis "n" und wieder bei der "1" beginnend zu passen. Die Gruppe, die fertig ist, setzt sich nach dem letzten Pass hin. Welche Gruppe ist die schnellste?
Gepasst wird nach folgenden Regeln: Ohne Dribbling, mit Ball sind nur zwei Schritte erlaubt. Nach jedem Pass muss der Passgeber eine der Markierungspylonen umlaufen.

Schwierigkeitsstufe 1

Die Pässe werden wechselweise in unterschiedlicher Form durchgeführt: z. B. Wechsel zwischen Brust- und Bodenpässen.

Schwierigkeitsstufe 2

Es müssen zuerst die ungeraden ("1"-"3"-"5"- usw.), dann die geraden Zahlen ("2"-"4"-"6"- usw.) gepasst werden.

Schwierigkeitsstufe 3

Im ersten Durchgang ist die Passreihenfolge wie in der Grundübung. Im zweiten dann wie in Schwierigkeitsstufe 2.

Schwierigkeitsstufe 4

Die Lehrperson bestimmt durch ein Signal, ob die Passreihenfolge aufwärts ("1"->"12"-Richtung) oder abwärts ("12"->"1"-Richtung) erfolgt.
Beispiel: ein Pfiff bedeutet aufwärts, zwei Pfiffe abwärts.

Variante 1

Die Passreihenfolge ist jetzt von "1" nach "12" und dann von "12" nach "1" zurück.

Variante 2

Es wird auf jedem Spielfeld ein weiterer Ball ins Spiel gebracht.

Variante 3

Jeder Spieler hat eine Nummer, trägt aber kein Nummernleibchen.

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Jürgen Kleiner, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg