Nummernpassen mit Gegner

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Schulkinder, Jugendliche ***
**
Sportunterricht Spielen Spezielle Übung

Material

Nummerierte Teamleibchen (zwei Sätze unterschiedlicher Farbe), einen Ball

Vorbereitung

Die Klasse wird in zwei Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe erhält entsprechend ihrer Anzahl einen Satz Teamleibchen unterschiedlicher Farbe und mit Nummern von "1" bis "n".

Grundübung /-spiel

Die beiden Gruppen spielen Parteiball. Die Nummer "1" einer der beiden Gruppen hat den Ball und eröffnet das Spiel.
Ziel ist es, den Ball in der Nummernreihenfolge ("1" bis "n") in der Gruppe zu passen.
Welche Gruppe schafft eine bestimmte Anzahl an Pässen (z. B. fünf Pässe) ohne Unterbrechung? Die andere Gruppe versucht den Ball abzufangen und dann selber in der Nummernreihenfolge zu passen. Ist die angegebene Zahl von Pässen erreicht, erhält die Gruppe einen Punkt und darf weiter passen. Die Anzahl der Pässe wird aber wieder von vorn gezählt.
Schafft eine Gruppe einen kompletten Durchgang (von "1" bis "n"), wird die bisherige Zahl verdoppelt und die andere Gruppe erledigt eine Sonderaufgabe (z. B. 10 Sit-ups).
Wird der Ball von der gegnerischen Gruppe abgefangen, muss er zunächst zur Nummer "1" gepasst werden, die dann die Reihe von vorn beginnt.
Regeln: ohne Dribbling, nur zwei Schritte mit Ball, Ballbesitzer wird nicht attackiert.

Schwierigkeitsstufe 1

Die Pässe werden wechselweise in unterschiedlicher Form durchgeführt. Z. B. Wechsel zwischen Brust- und Bodenpässen.

Schwierigkeitsstufe 2

Es müssen zuerst die ungeraden ("1"-"3"-"5"- usw.), dann die geraden Zahlen ("2"-"4"-"6"- usw.) gepasst werden.

Schwierigkeitsstufe 3

Die Lehrperson bestimmt durch ein Signal, ob die Passreihenfolge aufwärts ("1"->"12"-Richtung) oder abwärts ("12"->"1"-Richtung) erfolgt.
Beispiel: ein Pfiff bedeutet aufwärts, zwei Pfiffe abwärts.

Schwierigkeitsstufe 4

Wird der Ball von einem gegnerischen Spieler abgefangen, entscheidet seine Nummer, ob danach die Passreihenfolge aufwärts (von "1" nach "12") oder abwärts (von "12" nach "1") erfolgen soll. Bei geraden Zahlen wird abwärts, bei ungeraden aufwärts weitergepasst. Die Verpflichtung, den Ball zunächst zur "1" zu passen, wird hier aufgehoben.

Variante 1

Jeder Spieler hat eine Nummer, trägt aber kein Nummernleibchen.

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Jürgen Kleiner, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg