Schere-Stein-Papier (in der Sporthalle)

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Schulkinder, Jugendliche **
*
Sportunterricht Spielen Kleines Spiel, Aufmerksamkeitsübung

Material

Keines

Vorbereitung

Die Schülerinnen und Schüler gehen paarweise zusammen und stehen sich an der Mittellinie im Abstand von zwei bis drei Metern gegenüber. Nach ca. 10 Metern von der Mittellinie nach beiden Seiten wird eine „sichere Zone“ markiert (s. Bild 1).

Grundübung /-spiel

Es wird "Schere-Stein-Papier" (auch als "Schnick-Schnack-Schnuck" bekannt) gespielt.
Als Prinzip gilt: "Schere" schneidet "Papier", "Papier" wickelt "Stein" ein, "Stein" macht "Schere" stumpf.
Wer das unterlegene Symbol zeigt, läuft nach einer 180 Grad-Drehung weg. Wer das überlegene Symbol zeigt, fängt.
Beispiel: Schüler 1 zeigt "Schere", Schüler 2 "Papier" -> "Papier" läuft weg, "Schere" versucht zu fangen. Schafft es der Flüchtende in die sichere Zone, hat er den Punkt. Wird er gefangen, hat der Fänger den Punkt.
Bei Symbolgleichheit fängt derjenige, der zuerst die Hand hebt.

Schwierigkeitsstufe 1

Hebt der Spielleiter denn Arm, gilt Variante 1, sonst die Grundübung.

Variante 1

Grundübung umkehren: das unterlegene Symbol fängt das überlegene.

Variante 2

"Schere-Stein-Papier" wird im Sitzen gespielt, danach aufstehen und weglaufen bzw. fangen.

Variante 3

Die Spieler stehen zunächst mit dem Rücken zueinander und führen "Schere-Stein-Papier" durch, d. h. sie sehen zunächst nicht die Hand des Partners. Dann drehen sie sich um und fangen bzw. flüchten wie in der Grundübung.

Logo-SSidS Logo-ZSL

Fit für Lernen und Leben

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Jürgen Kleiner, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg

Bilder

14508b37e53050946e47506331aa362b_Schere-Stein-Papier_in_der_Halle-001.jpg