Würfeln II

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Jugendliche *** Bewegungspause Spezielle Übung, Aufmerksamkeitsübung

Material

Ein Würfel für jede Schülerin und jeden Schüler

Vorbereitung

Die Klasse bildet Paare. Jede Schülerin und jeder Schüler erhält einen Würfel. Die Partner stehen am Tisch gegenüber.

Grundübung /-spiel

Jeder würfelt und verdeckt den Würfel mit der Hand auf dem Tisch. Auf ein Signal der Lehrperson (z. B. "1-2-3" oder "uuund hopp!") geben beide Partner den Würfel frei.
Der Spieler mit der höheren Zahl tippt sich an die Stirn. Der mit der niedrigeren Zahl stampft mit dem Fuß. Wer zuerst richtig reagiert hat, erhält den Punkt. Bei gleicher Augenzahl auf beiden Würfeln erhält der den Punkt, der zuerst in die Hände klatscht.

Schwierigkeitsstufe 1

Zwei Varianten miteinander kombinieren. Z. B. Kombination aus Variante 1 und 2: Höhere Zahl = auf die Schulter tippen und Mario Götze sagen.

Variante 1

Die niedrigere Zahl muss sich um 180° drehen, die höhere versucht beim Partner die Schulter anzutippen. Bei gleicher Augenzahl muss man sich die Ohren zuhalten.

Variante 2

Die Spieler müssen einen Begriff (Musiker, Schauspieler, Fußballer usw.) nennen. Die höhere Zahl sagt z. B. Mario Götze, die niedrigere Frank Ribery. Bei gleicher Augenzahl „Manuel Neuer“.

Variante 3

Statt würfeln denkt sich jeder eine Zahl zwischen Eins und Sechs. Die gleiche Zahl darf nicht zweimal hintereinander verwendet werden.
Reaktionen wie oben: Stirn tippen/stampfen; Bein/Hand heben; Schultertippen/180°; Begriffe nennen.
Hinweis: Variante 3 funktioniert nur mit Teilnehmern, die das Spielen verinnerlicht haben und nicht nur "Eins" und "Sechs" im Wechsel auswählen.

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Jürgen Kleiner, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg