Kastenball komplex

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Schulkinder, Jugendliche ***
***
Sportunterricht Spielen Kleines Spiel, Spezielle Übung

Material

Je ein Hand-, Basket- und Volleyball, vier kleine Turnkästchen, Mannschaftsbänder, drei verschiedenfarbige Tücher oder Karten

Vorbereitung

In jeder Ecke der Halle wird ein kleines Kästchen mit der Öffnung nach oben und ungefähr zwei Meter von den Wänden entfernt aufgestellt.
Es werden zwei Mannschaften gebildet.

Grundübung /-spiel

Zwei Mannschaften spielen gegeneinander, wobei jede Mannschaft auf zwei der vier Tore (Kästchen) spielt. Zunächst gehören zu jeder Mannschaft die beiden Tore an der schmalen Seite der Halle. Ein Punkt ist erzielt, wenn der Ball im Kästchen abgelegt wird, sodass er nicht mehr herausspringt. Tippen und Prellen ist nicht erlaubt. Ansonsten gelten die Handballregeln.

Schwierigkeitsstufe 1

Wie die Grundübung, aber nach einem akustischen Signal (z. B. Pfiff) der Lehrperson ändert sich die Zuordnung der Tore (Kästchen):
- Bei einem Pfiff wird das Grundspiel gespielt, d. h. zu jeder Mannschaft gehören die beiden Tore an der schmalen Seite der Halle.
- Pfeifft die Lehrperson zweimal, gehören ab sofort zu jeder Mannschaft die beiden Tore an der langen Seite der Halle. Welche Seite zu welcher Mannschaft gehört, wird von der Lehrperson zuvor festgelegt.
Dieser Wechsel der Zuordnung sollte mehrmals erfolgen.

Schwierigkeitsstufe 2

Wie die Schwierigkeitsstufe 1, aber pfeifft die Lehrperson dreimal, gehören ab sofort zu jeder Mannschaft zwei Tore, die auf der Diagonalen der Halle liegen. Welche Diagonale zu welcher Mannschaft gehört, wird von der Lehrperson zuvor festgelegt.
Die Lehrperson kann beliebig zwischen den drei Alternativen wechseln.

Schwierigkeitsstufe 3

Durch Einsatz verschiedener Bälle kann die Passart vorbestimmt werden: z. B. mit Basketball nur Druckpässe, mit Handball nur Einhandpässe, mit Volleyball nur Bodenpässe usw.
Beispielsweise kann die Lehrperson nach einem Tor den Spielball in beliebiger Reihenfolge tauschen.

Schwierigkeitsstufe 4

Sind mehrere Signale wie Pfiff, Farbe und Zahl (s. Variante 1) eingeführt und eingeübt worden, kann die Lehrperson diese in beliebiger Reihenfolge einsetzen.

Variante 1

Statt verschiedenen akustischen Signalen werden z. B. drei unterschiedliche Farben (farbige Papiere oder Tücher) gezeigt oder drei verschiedene Zahlen (z. B. "1", "2" oder "3") gerufen.

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Axel Strienz, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg