Primfaktoren (Mathematik)

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Schulkinder ***
Bewegtes Lernen Mathematik und Naturwissenschaften Spezielle Übung, Aufmerksamkeitsübung

Material

Karten mit Primzahlen (s. Bild 1) und mit Zahlenvorgaben (s. Bild 2 und 3)

Vorbereitung

Die Lehrperson bereitet für jede Gruppe fünf oder sechs Karten, auf denen jeweils eine der ersten fünf oder sechs Primzahlen ("2"; "3"; "5"; "7"; "11"; "13") steht (s. Bild 1) sowie für jede Gruppe, je nach Größe, eine Karte mit Zahlenvorgaben (s. Bild 2 bzw. Bild 3) vor.

Grundübung /-spiel

Die Klasse bildet Stuhlkreise mit fünf oder sechs Mitgliedern. Ein Gruppenmitglied wird zusätzlich als „Sprecher“ seiner Gruppe benannt. Jedes Gruppenmitglied erhält ein Kärtchen mit einer Primzahl, die sie verkörpern. Den Gruppen werden anschließend natürliche Zahlen vorgegeben (s. Bild 2 bzw. 3)), die auf einer Karte stehen und die jeder „Sprecher“ ausgehändigt bekommt. Wird eine Zahl vom „Sprecher“ genannt, stehen alle Gruppenmitglieder, die zur Primfaktorzerlegung dieser Zahl gehören, auf. Dann halten sie ihr Kärtchen hoch und sprechen den eigenen Faktor.
Beispiel: Bei der Zahl 6 stehen die "Zwei" und die "Drei" auf. Die "Zwei" sagt: „Sechs ist gleich zwei mal ...“, die "Drei" sagt „drei.“
So werden alle vorgegebenen Zahlen abgearbeitet.

Hinweise:
- Für die Grundübung werden die Zahlen der "Stufe 1" (s. Bild 2 bzw. 3) auf den Zahlenkarten verwendet. Bei diesen Zahlen kommt jeder Primfaktor jeweils höchstens einmal vor.
- Es ist zu empfehlen, das ganze Verfahren zunächst mit einer Gruppe zu demonstrieren, bevor die Gruppen selbstständig arbeiten.

Schwierigkeitsstufe 1

Bei dieser Übung kommt in jeder Zahl nur ein einziger Primfaktor vor (s. Bild 2 bzw. 3, "Stufe 2"). Er muss aber mehrmals aufstehen und sich hinsetzen.
Beispiel: Bei der Zahl 16 muss die "Zwei" viermal aufstehen und sich wieder setzen und dabei sprechen: „Sechzehn ist gleich zwei mal zwei mal zwei mal zwei.“ Dabei hält sie in der rechten Hand ihr Kärtchen hoch, zählt mit den Fingern der linken Hand die Häufigkeit des Aufstehens mit, hält dann die vier Finger der linken Hand als Hochzahl schräg über das Kärtchen mit der "Zwei" und sagt: „Sechzehn ist gleich zwei hoch vier.“
So werden alle vorgegebenen Zahlen abgearbeitet.

Schwierigkeitsstufe 2

Bei dieser Übung können die Primfaktoren einfach oder mehrfach vorkommen (s. Bild 2 bzw. 3, "Stufe 3") und müssen dann entsprechend reagieren.

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Herbert Wolf, Friedrich -List-Gymnasium Asperg

Bilder

Primfaktoren_Bild_1-001.jpg
 

Primfaktoren_Bild_2-001.jpg
 

Primfaktoren_Bild_3-001.jpg