Das Armalphabet II

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Schulkinder, Jugendliche ***
**
Bewegungspause Spezielle Übung

Material

Das Armalphabet als Papiervorlage (s. Bild), kleine Bälle für die Variante

Vorbereitung

Die Schülerinnen und Schüler gehen paarweise zusammen. Jedes Paar hat eine Kopie des Armalphabets. Die Paare verteilen sich im Raum und die Partner stehen sich gegenüber. Einer der beiden Partner hält das Armalphabet so, dass der andere die Zeichen lesen und üben kann. Nach jeder Übung erfolgt ein Rollentausch.

Die Lehrperson erklärt die Regeln der Übung:
Das Armalphabet besteht aus den Buchstaben des Alphabets von "A" bis "Z" (s. Bild 1, obere Reihen). Unter jedem Buchstaben des Alphabets steht entweder der Buchstabe L, R oder Z.
Diese drei Zeichen sind Bewegungsanweisungen für die Übenden:
- bei L linker Arm nach oben strecken
- bei R rechter Arm nach oben strecken
- bei Z beide Arme nach oben strecken

Grundübung /-spiel

Der Übende liest vom Blatt, mit A beginnend, seinem Partner das Alphabet vor. Dabei führt er die vorgegebenen Armbewegungen aus: Bei Buchstabe A hebt er den linken Arm, bei Buchstabe B den rechten, bei C beide Arme usw.

Schwierigkeitsstufe 1

Wie in der Grundübung, allerdings liest der Übende das Alphabet rückwärts, also beginnt mit dem Buchstaben Z und führt die vorgegebene Armbewegung (linker Arm nach oben) aus usw.

Schwierigkeitsstufe 2

Der nicht übende Partner nennt einen beliebigen Buchstaben des Alphabets. Der übende Partner sucht diesen Buchstaben auf dem Armalphabet und führt die vorgeschriebene Armbewegung aus. Nach zehn bis fünfzehn Buchstaben erfolgt Rollenwechsel.

Schwierigkeitsstufe 3

Der nicht übende Partner nennt ein beliebiges Wort, z. B. den Namen einer Stadt. Der übende Partner sucht die entsprechenden Buchstaben auf dem Armalphabet und führt die vorgegebenen Armbewegungen aus. Nach mehreren Namen erfolgt Rollenwechsel.

Variante 1

Alle bisherigen Übungen und Schwierigkeitsstufen können so erweitert werden, dass der Übende zusätzlich in jeder Hand einen kleinen Ball hält. Verlangt der Buchstabe, dass der linke Arm aktiv ist, dann wirft er den Ball in seiner rechten Hand nach oben und fängt ihn mit der rechten Hand auf. Entsprechend wird mit dem linken Arm bzw. mit der linken Hand verfahren.
Sollen beide Arme nach oben gestreckt werden, dann wirft der Übende beide Bälle gleichzeitig nach oben und fängt sie wieder auf.

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Franz Platz, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg

Bilder

7b808d8cfa59af124c7ebacd9504d7a7_Das__Armalphabet-001.jpg