Drunter und Drüber (Biologie-Säugetiere)

AltersgruppeAnforderungenVorschlag fürBP SportAndere FächerSo wird gefördert
Schulkinder, Jugendliche ***
**
Bewegtes Lernen Mathematik und Naturwissenschaften Spezielle Übung

Material

Bilder oder Fotos von Tieren (vor allem Säugetiere)

Vorbereitung

Die Schülerinnen und Schüler stehen mit Blick zur Lehrperson.

Grundübung /-spiel

Der Spielleiter nennt Zahlen zwischen 0 und 100. Ist die Zahl größer als 10, dann muss mit dem Fuß aufgetippt werden. Ist sie kleiner als 10, dann muss die Hand gehoben werden.

Schwierigkeitsstufe 1

Die Lehrperson nennt eine Reihe von Tieren. Ist das genannte Tier ein Säugetier, muss mit dem Fuß aufgetippt werden. Ist es kein Säugetier, muss man die Hand heben.

Schwierigkeitsstufe 2

Wie die Schwierigkeitsstufe 1, aber vor dem Fußtippen bzw. Handheben muss eine vorgeschaltete Aktion durchgeführt werden: mit einer Hand die Nasenspitze greifen und überkreuz und mit der anderen ein Ohr berühren, dann erst mit dem Fuß tippen oder die Hand heben.

Schwierigkeitsstufe 3

Wie Schwierigkeitsstufe 2, beginnt aber der Name eines Säugetiers mit einem Vokal (z. B. Affe), dann muss mit dem rechten Fuß, beginnt er mit einem Konsonanzen (z. B. Giraffe), dann mit dem linken Fuß getippt werden. Entsprechend bei Nicht-Säugetieren: Beginnt der Name mit einem Vokal, dann rechte Hand, ansonsten linke Hand heben.

Variante 1

Der Spielleiter nennt keine Tiere, sondern zeigt von Ihnen Bilder. Sonst wie die Schwierigkeitsstufen 1 bis 3.

Logo-SSidSLogo-LIS

FIT für LERNEN und LEBEN

Übungen und Spiele zur Förderung der Selbstregulationsfähigkeit

Logo-KUMI

Zusammengestellt von: Jürgen Kleiner, AG Exekutive Funktionen am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Ludwigsburg